Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden.
Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschliessen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schliessen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.
Haus der Gesundheit
Berhard Wagner/Marina Köhler
Merkatorstr. 2
41515 Grevenbroich
02181 - 48922 (Therapie/Reha)
02181 - 2129465 (Fitness)
02181 - 2129460 (Reha-Sport)
02181 - 48922 (Naturheilpraxis)
02181 - 48922 (Therapie/Reha)

02181 - 2129465 (Fitness)

02181 - 2129460 (Reha-Sport)

02181 - 48922 (Naturheilpraxis)

Unsere Leistungen

Ambulante Rehabilitation

Die EAP (erweiterte ambulante Rehabilitation) ist eine komplexe Therapieform, die physiotherapeutische und physikalische Maßnahmen mit Elementen der medizinischen Trainingstherapie verbindet. Nach einer eingehenden Befunderhebung findet die Therapie, an 3-5 Tagen wöchentlich, in unserer Einrichtung statt. Für die Durchführung einer EAP sind wir von folgenden Kostenträgern zugelassen:

  • Berufsgenossenschaften (bei Arbeits- bzw. Wegeunfällen)
  • Bundeswehr, Polizei, Feuerwehr
  • Private Kassen

Eine EAP kann bei folgenden Indikationen durchgeführt werden:

  • Wirbelsäulensyndrome mit erheblicher Symptomatik
  • Operationen am Skelettsystem
  • Prothetischer Gelenkersatz bei Bewegungseinschränkungen und/oder muskulärem Defizit
  • Operativ oder konservativ behandelte Gelenkerkrankungen (einschließlich Instabilitäten)
  • Amputationen

Die EAP (erweiterte ambulante Rehabilitation) ist eine komplexe Therapieform, die physiotherapeutische und physikalische Maßnahmen mit Elementen der medizinischen Trainingstherapie verbindet. Nach einer eingehenden Befunderhebung findet die Therapie, an 3-5 Tagen wöchentlich, in unserer Einrichtung statt. Für die Durchführung einer EAP sind wir von folgenden Kostenträgern zugelassen:

  • Berufsgenossenschaften (bei Arbeits- bzw. Wegeunfällen)
  • Bundeswehr, Polizei, Feuerwehr
  • Private Kassen

Eine EAP kann bei folgenden Indikationen durchgeführt werden:

  • Wirbelsäulensyndrome mit erheblicher Symptomatik
  • Operationen am Skelettsystem
  • Prothetischer Gelenkersatz bei Bewegungseinschränkungen und/oder muskulärem Defizit
  • Operativ oder konservativ behandelte Gelenkerkrankungen (einschließlich Instabilitäten)
  • Amputationen

Atemtherapie / Mucoviscidose

Bei Erkrankungen der Atemwege wie z.B. COPD, Asthma und Mucoviscidose kommt es durch die Atemtherapie zu Atemerleichterung, Sekretlösung sowie einer Verbesserung der Belüftung und Durchblutung des Lungengewebes.

Bei Erkrankungen der Atemwege wie z.B. COPD, Asthma und Mucoviscidose kommt es durch die Atemtherapie zu Atemerleichterung, Sekretlösung sowie einer Verbesserung der Belüftung und Durchblutung des Lungengewebes.

Bobath Konzept für Erwachsene

Dies ist ein Behandlungskonzept zur Behandlung nach Hirntraumata und neurologischen Erkrankungen wie z.B. nach einem Schlaganfall. Bei dieser Erkrankung ändert sich das Spannungsverhältnis der Muskulatur, wodurch keine "normalen" Bewegungen mehr durchgeführt werden können. Die Behandlung nach Bobath ermöglicht das "Wiedererlernen" dieser Bewegungen. Weitere Ziele der Bobath-Therapie sind die größtmögliche Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit des Patienten im Alltag zu erreichen oder zu erhalten. Das Vermeiden von Sekundärveränderung der Gelenke ist auch ein Inhalt der Therapie.

Dies ist ein Behandlungskonzept zur Behandlung nach Hirntraumata und neurologischen Erkrankungen wie z.B. nach einem Schlaganfall. Bei dieser Erkrankung ändert sich das Spannungsverhältnis der Muskulatur, wodurch keine "normalen" Bewegungen mehr durchgeführt werden können. Die Behandlung nach Bobath ermöglicht das "Wiedererlernen" dieser Bewegungen. Weitere Ziele der Bobath-Therapie sind die größtmögliche Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit des Patienten im Alltag zu erreichen oder zu erhalten. Das Vermeiden von Sekundärveränderung der Gelenke ist auch ein Inhalt der Therapie.

Bindegewebsmassage

Hierbei handelt sich um eine Behandlungstechnik, die zur Diagnostik und zur Therapie eingesetzt werden kann. Über die Bindegewebsstrukturen und Reflexzonen, Spiegelungsgebiete von Organen, wird mittels einer Hauttechnik eine Verbesserung der Durchblutung angeregt. Über diesen Weg kann die Aktivität der Organe positiv beeinflußt werden.

Hierbei handelt sich um eine Behandlungstechnik, die zur Diagnostik und zur Therapie eingesetzt werden kann. Über die Bindegewebsstrukturen und Reflexzonen, Spiegelungsgebiete von Organen, wird mittels einer Hauttechnik eine Verbesserung der Durchblutung angeregt. Über diesen Weg kann die Aktivität der Organe positiv beeinflußt werden.

CMD Kiefergelenksbehandlung

Eine carniomadibuläre Dysfunktion bedeutet nicht immer nur, dass man Schmerzen im Kiefergelenk oder in der Kaumuskulatur hat. Oft ist die Erkrankung sehr viel komplexer und hat ihre Ursachen ein einer anderen Körperregion.                                          Symptome der CMD sind zum Beispiel: 

  • Probleme bei der Mundöffnung/-schließung, 
  • Zähneknirschen, 
  • Knacken, Reiben und Schmerzen im Kiefergelenk, 
  • Ohrgeräusche
  • Migräne

Eine carniomadibuläre Dysfunktion bedeutet nicht immer nur, dass man Schmerzen im Kiefergelenk oder in der Kaumuskulatur hat. Oft ist die Erkrankung sehr viel komplexer und hat ihre Ursachen ein einer anderen Körperregion.                                          Symptome der CMD sind zum Beispiel: 

  • Probleme bei der Mundöffnung/-schließung, 
  • Zähneknirschen, 
  • Knacken, Reiben und Schmerzen im Kiefergelenk, 
  • Ohrgeräusche
  • Migräne

Elektrotherapie

Als Elektrotherapie bezeichnet man die medizinische Anwendung des elektrischen Stroms. Ausgehend von der Erkrankung behandelt der Physiotherapeut einen oder mehrere Körperteile mit unterschiedlichen Stromformen.Die Wirkung des elektrischen Stroms ist vielfältig:

  • Förderung der Durchblutung
  • Anregung der Muskelaktivität
  • Beeinflußung der Nerven und Schmerzleitung (Schmerzlinderung)
  • Erwärmung der Haut und tiefer liegendem Gewebe
  • Anregung von Stoffwechselprozessen und Stärkung der Köperabwehr

Als Elektrotherapie bezeichnet man die medizinische Anwendung des elektrischen Stroms. Ausgehend von der Erkrankung behandelt der Physiotherapeut einen oder mehrere Körperteile mit unterschiedlichen Stromformen.Die Wirkung des elektrischen Stroms ist vielfältig:

  • Förderung der Durchblutung
  • Anregung der Muskelaktivität
  • Beeinflußung der Nerven und Schmerzleitung (Schmerzlinderung)
  • Erwärmung der Haut und tiefer liegendem Gewebe
  • Anregung von Stoffwechselprozessen und Stärkung der Köperabwehr

Fangopackungen

Fango ist eine Art der Wärmetherapie, mit dem Ziel eine muskuläre Entspannung betroffener Bereiche, sowie eine Mehrdurchblutung mit entsprechender Stoffwechselsteigerung zu erreichen.
Häufig wird die Anwendung zur Vorbereitung auf eine physiotherapeutische Behandlung durchgeführt. Die Behandlungszeit beträgt ca. 30 min und bietet für den Patienten eine angenehme und entspannende Maßnahme.
Fango ist ein Naturmoor, welcher aus natürlich (durch geologische und biologische Vorgänge) entstandenen Substanzen besteht.

Fango ist eine Art der Wärmetherapie, mit dem Ziel eine muskuläre Entspannung betroffener Bereiche, sowie eine Mehrdurchblutung mit entsprechender Stoffwechselsteigerung zu erreichen.
Häufig wird die Anwendung zur Vorbereitung auf eine physiotherapeutische Behandlung durchgeführt. Die Behandlungszeit beträgt ca. 30 min und bietet für den Patienten eine angenehme und entspannende Maßnahme.
Fango ist ein Naturmoor, welcher aus natürlich (durch geologische und biologische Vorgänge) entstandenen Substanzen besteht.

Fascienbehandlung Black Roll

Durch das Training mit der Black Roll wird die Elastizität und die Beweglichkeit der Muskulatur deutlich verbessert, Es können dadurch muskuläre Dysbalancen reduziert werden und diesen entgegenwirken. 

Durch das Training mit der Black Roll wird die Elastizität und die Beweglichkeit der Muskulatur deutlich verbessert, Es können dadurch muskuläre Dysbalancen reduziert werden und diesen entgegenwirken. 

FMT RockBlades Fascienbehandlung

Dies ist eine Behandlungsvariante zur Stimulation und Mobilisation von fascialem Gewebe mittels einem Gerät. Neben der mechanischen Komponente ist das fasciale Netzwerk  auch auf neurologischer Ebene mit der Muskulatur und den Organen verbunden. Diesen Vorteil nutzt man in der Behandlung mit RockBlades aus. Durch diese Therapie ist es möglich Schmerzen zu lindern, das Bewegungsausmaß zu erweitern und schlecht wahrnehmbare Körperbereiche zu stimulieren. 

Dies ist eine Behandlungsvariante zur Stimulation und Mobilisation von fascialem Gewebe mittels einem Gerät. Neben der mechanischen Komponente ist das fasciale Netzwerk  auch auf neurologischer Ebene mit der Muskulatur und den Organen verbunden. Diesen Vorteil nutzt man in der Behandlung mit RockBlades aus. Durch diese Therapie ist es möglich Schmerzen zu lindern, das Bewegungsausmaß zu erweitern und schlecht wahrnehmbare Körperbereiche zu stimulieren. 

Funktionelle Bewegungslehre (FBL)

Die Funktionelle Bewegungslehre lehrt, das Bewegungssystem und das Bewegungsverhalten des Menschen von außen zu betrachten, Aufälligkeiten zu erkennen, zu beurteilen und zu interpretieren. Das Ziel der Behandlung ist die natürliche Bewegung: schmerzfrei und ökonomisch.
Es bestehen eine Vielzahl von Übungen, mit deren Hilfe der/die Patient/-in lernen kann, das funktionelle Problem zu verringern und ein ökonomisches Bewegungverhalten wiederzuerlangen.

Die Funktionelle Bewegungslehre lehrt, das Bewegungssystem und das Bewegungsverhalten des Menschen von außen zu betrachten, Aufälligkeiten zu erkennen, zu beurteilen und zu interpretieren. Das Ziel der Behandlung ist die natürliche Bewegung: schmerzfrei und ökonomisch.
Es bestehen eine Vielzahl von Übungen, mit deren Hilfe der/die Patient/-in lernen kann, das funktionelle Problem zu verringern und ein ökonomisches Bewegungverhalten wiederzuerlangen.

FPZ Rückentraining

Das Primärziel des FPZ-Rückenkonzeptes ist eine Optimierung des muskulären Gleichgewichts der Rumpfmuskulatur zur Vorbeugung und Beseitigung von Rückenschmerzen.
Mittels einer biomechanischen Analyse lassen sich exakt die Stärken und Schwächen des Muskelkorsetts bestimmen. Auf der Basis der Analyseergebnisse wird für jeden Patienten ein individuelles Trainingsprogramm erstellt. Das Training besteht aus einer Kombination von Krafttraining an den High-Tech Geräten, Dehnübungen und Entlastungsübungen. Regelmäßige Folgeanalysen dokumentieren die Fortschritte und ermöglichen die kontinuierliche Optimierung der Therapie.

Das Primärziel des FPZ-Rückenkonzeptes ist eine Optimierung des muskulären Gleichgewichts der Rumpfmuskulatur zur Vorbeugung und Beseitigung von Rückenschmerzen.
Mittels einer biomechanischen Analyse lassen sich exakt die Stärken und Schwächen des Muskelkorsetts bestimmen. Auf der Basis der Analyseergebnisse wird für jeden Patienten ein individuelles Trainingsprogramm erstellt. Das Training besteht aus einer Kombination von Krafttraining an den High-Tech Geräten, Dehnübungen und Entlastungsübungen. Regelmäßige Folgeanalysen dokumentieren die Fortschritte und ermöglichen die kontinuierliche Optimierung der Therapie.

Fußreflexzonenmassage

Bei der Fußreflexzonenmassage handelt es sich um eine Massage der Füße, bei der durch entsprechenden Druck, ein Reiz an den Rezeptoren der sensiblen Nervenbahnen des Fußes gesetzt wird. Die Folge ist eine entsprechende Reaktion, Sedierung bzw. Tonisierung der betroffenen Organzonen. Bei der Reflexzonenmassage werden die " Selbstheilungskräfte" des Körpers aktiviert.

Diese Leistung ist für Selbstzahler!!

Bei der Fußreflexzonenmassage handelt es sich um eine Massage der Füße, bei der durch entsprechenden Druck, ein Reiz an den Rezeptoren der sensiblen Nervenbahnen des Fußes gesetzt wird. Die Folge ist eine entsprechende Reaktion, Sedierung bzw. Tonisierung der betroffenen Organzonen. Bei der Reflexzonenmassage werden die " Selbstheilungskräfte" des Körpers aktiviert.

Diese Leistung ist für Selbstzahler!!

Gerätegestützte Krankengymnastik

In der gerätegestützten Krankengymnastik (KGG) werden an speziellen Rehabilitationsgeräten Verbesserungen der Muskelfunktionen erreicht. Ziel ist es Kraft, Koordination, Ausdauer und Flexibilität zu verbessern. Die KGG kommt nach Operationen, Verletzungen oder chronischen Beschwerden zum Einsatz.
Diese Therapieform kann ihr Arzt Ihnen verordnen, jedoch nur in begrenzter Anzahl. Sie können sich gerne bei uns erkundigen, ob eine Verordnung bei Ihrem Krankheits- oder Beschwerdebild möglich ist.

In der gerätegestützten Krankengymnastik (KGG) werden an speziellen Rehabilitationsgeräten Verbesserungen der Muskelfunktionen erreicht. Ziel ist es Kraft, Koordination, Ausdauer und Flexibilität zu verbessern. Die KGG kommt nach Operationen, Verletzungen oder chronischen Beschwerden zum Einsatz.
Diese Therapieform kann ihr Arzt Ihnen verordnen, jedoch nur in begrenzter Anzahl. Sie können sich gerne bei uns erkundigen, ob eine Verordnung bei Ihrem Krankheits- oder Beschwerdebild möglich ist.

Heiße Rolle

Sie ist eine lokale Wärmeanwendung mit der Wirkung von Muskelentspannung, Durchblutungsförderung und Anregung des lymphatischen Abflusses. Sie ist zu empfehlen bei Muskelbeschwerden, bei einzelnen chronischen Erkrankungen und Reduzierung von Hämatomen.

Sie ist eine lokale Wärmeanwendung mit der Wirkung von Muskelentspannung, Durchblutungsförderung und Anregung des lymphatischen Abflusses. Sie ist zu empfehlen bei Muskelbeschwerden, bei einzelnen chronischen Erkrankungen und Reduzierung von Hämatomen.

Heißluft

Die Heißluft ist eine Form der Wärmebehandlung mit Hilfe von Rotlicht. So können z.B. vor einer Massage oder Krankengymnastik, die zu bearbeitenden Muskelgruppen erwärmt werden. Durch die Heißluft kann jedes Körpergebiet bestrahlt werden (im Gegensatz zur Fango ist dies auch im Sitz möglich).

Die Heißluft ist eine Form der Wärmebehandlung mit Hilfe von Rotlicht. So können z.B. vor einer Massage oder Krankengymnastik, die zu bearbeitenden Muskelgruppen erwärmt werden. Durch die Heißluft kann jedes Körpergebiet bestrahlt werden (im Gegensatz zur Fango ist dies auch im Sitz möglich).

Kältetherapie

In der Kältetherapie wird ein kühler, kalter oder sehr kalter Reiz auf bestimmte Körperregionen gesetzt, mit dem Ziel z.B. Entzündungen oder Schwellungen zu hemmen. Zusätzlich wirkt die Kältetherapie auf neurologischer Ebene, sodass der Patient Schmerzreize weniger stark wahrnimmt.
Die Behandlung sollte unter Aufsicht oder in Absprache mit dem Physiotherapeuten/Masseur stattfinden, da Unterkühlungen oder punktuelle Erfrierungen bei unsachgemäßer Anwendung möglich sind.

In der Kältetherapie wird ein kühler, kalter oder sehr kalter Reiz auf bestimmte Körperregionen gesetzt, mit dem Ziel z.B. Entzündungen oder Schwellungen zu hemmen. Zusätzlich wirkt die Kältetherapie auf neurologischer Ebene, sodass der Patient Schmerzreize weniger stark wahrnimmt.
Die Behandlung sollte unter Aufsicht oder in Absprache mit dem Physiotherapeuten/Masseur stattfinden, da Unterkühlungen oder punktuelle Erfrierungen bei unsachgemäßer Anwendung möglich sind.

Kinesio Taping

Diese Methode ist eine spezielle Form des Taping. Das angewandte Tape entspricht in etwa der Elastizität der menschlichen Haut. Es ermöglicht Bewegungen, ist leicht dehnbar, sowie wasserfest und luftdurchlässig. Das Tape wird auf die Haut aufgebracht und bei Bewegung wird diese durch das Tape leicht gedehnt und angehoben. Dies wirkt auf die Muskeln entspannend und anregend zugleich. Die körpereigenen Selbstheilungsmechanismen werden angeregt und es kommt zu einer Schmerzlinderung.
Desweiteren kann das Tape eingesetzt werden zur Verbesserung der Stabilisation und zur Korrektur von Fehlhaltungen des gesamten Bewegungsapparates und sorgt damit für die Wiederherstellung eines physiologischen Bewegungsablaufes.

Diese Methode ist eine spezielle Form des Taping. Das angewandte Tape entspricht in etwa der Elastizität der menschlichen Haut. Es ermöglicht Bewegungen, ist leicht dehnbar, sowie wasserfest und luftdurchlässig. Das Tape wird auf die Haut aufgebracht und bei Bewegung wird diese durch das Tape leicht gedehnt und angehoben. Dies wirkt auf die Muskeln entspannend und anregend zugleich. Die körpereigenen Selbstheilungsmechanismen werden angeregt und es kommt zu einer Schmerzlinderung.
Desweiteren kann das Tape eingesetzt werden zur Verbesserung der Stabilisation und zur Korrektur von Fehlhaltungen des gesamten Bewegungsapparates und sorgt damit für die Wiederherstellung eines physiologischen Bewegungsablaufes.

Klassische Massage

Die Massage hat verschiedene Wirkungsweisen. Sie ist durchblutungsfördernd und wirkt anregend auf den Zellstoffwechse im Gewebe. Ebenso kann die Massage zur Schmerzlinderung und zur Entspannung (verbesserte Stressbewältigung) sowie zum Lösen von Narben und Verklebungen eingesetzt werden.
Zu den Indikationen zur klassischen Massage gehören muskuläre Verspannung (z.B. bei Wirbelsäulensyndromen).

Die Massage hat verschiedene Wirkungsweisen. Sie ist durchblutungsfördernd und wirkt anregend auf den Zellstoffwechse im Gewebe. Ebenso kann die Massage zur Schmerzlinderung und zur Entspannung (verbesserte Stressbewältigung) sowie zum Lösen von Narben und Verklebungen eingesetzt werden.
Zu den Indikationen zur klassischen Massage gehören muskuläre Verspannung (z.B. bei Wirbelsäulensyndromen).

Krankengymnastik / Physiotherapie

Die Physiotherapie erfolgt nach Befunderhebung durch den Einsatz planmäßig abgestufter passiver Maßnahmen und aktiver körperlicher Bewegungsübungen.Das Ziel ist, die  Funktions- und Bewegungsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen.

Die Physiotherapie erfolgt nach Befunderhebung durch den Einsatz planmäßig abgestufter passiver Maßnahmen und aktiver körperlicher Bewegungsübungen.Das Ziel ist, die  Funktions- und Bewegungsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen.

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen. Ihre Wirkungsweise ist breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, welche nach Operationen (z.B. Hüft- oder Kniegelenksersatz) entstehen können. Bei operativen Eingriffen können lymphatische Gefäße beschädigt oder Lymphknoten entfernt werden, wodurch es postoperativ zu lymphatischen Schwellungen kommt. Die manuelle Lymphdrainage  ist besonders häufig nach einer Tumorentfernung notwendig.

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen. Ihre Wirkungsweise ist breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, welche nach Operationen (z.B. Hüft- oder Kniegelenksersatz) entstehen können. Bei operativen Eingriffen können lymphatische Gefäße beschädigt oder Lymphknoten entfernt werden, wodurch es postoperativ zu lymphatischen Schwellungen kommt. Die manuelle Lymphdrainage  ist besonders häufig nach einer Tumorentfernung notwendig.

Manuelle Therapie (MT)

Die MT wirkt bei Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Gelenke/Muskeln). Sie beinhaltet Untersuchungs- und Behandlungstechniken und wird von Physiotherapeuten mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführt. Die MT wirkt durch Mobilisationstechniken den eingeschränkten Strukturen eines Gelenkes oder der Wirbelsäule entgegen.

Die MT wirkt bei Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Gelenke/Muskeln). Sie beinhaltet Untersuchungs- und Behandlungstechniken und wird von Physiotherapeuten mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführt. Die MT wirkt durch Mobilisationstechniken den eingeschränkten Strukturen eines Gelenkes oder der Wirbelsäule entgegen.

Medical Flossing

Medical Flossing ist lokale Abbinden von Muskeln und Gelenken. Ziel ist es Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern. Der Tonus im Gewebe kann dadurch besser normalisiert werden. 

Medical Flossing ist lokale Abbinden von Muskeln und Gelenken. Ziel ist es Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern. Der Tonus im Gewebe kann dadurch besser normalisiert werden. 

Osteoporose-Gruppen

Osteo = Knochen,  Poros = porös, qualitätsgemindertes Material
Die Bewegungstherapie in der Gruppe dient bei einer Erkrankung an Osteoporose als Teil der gesamten Therapie. Der Grad der Erkrankung kann verbessert werden bzw. eine Verschlechterung verhindert werden. In der Gruppe werden mittels gymnastischer Übungen mit Kleingeräten (Bälle, Therabänder, Matte usw.) abgeschwächte Muskeln wieder aufgebaut, die aufrechte Haltung und die Beweglichkeit verbessert.
Die Teilnehmer/innen werden darüber aufgeklärt, welche Übungen Sie selbstständig Zuhause durchführen können. Durch Koordinationübungen (z.B. Schulung des Gleichgewichts) wird die Sturzgefahr vermindert.

Osteo = Knochen,  Poros = porös, qualitätsgemindertes Material
Die Bewegungstherapie in der Gruppe dient bei einer Erkrankung an Osteoporose als Teil der gesamten Therapie. Der Grad der Erkrankung kann verbessert werden bzw. eine Verschlechterung verhindert werden. In der Gruppe werden mittels gymnastischer Übungen mit Kleingeräten (Bälle, Therabänder, Matte usw.) abgeschwächte Muskeln wieder aufgebaut, die aufrechte Haltung und die Beweglichkeit verbessert.
Die Teilnehmer/innen werden darüber aufgeklärt, welche Übungen Sie selbstständig Zuhause durchführen können. Durch Koordinationübungen (z.B. Schulung des Gleichgewichts) wird die Sturzgefahr vermindert.

PNF (Propriozeptive Neuromuskluäre Fascilitation)

PNF ist eine Behandlungsmethode, mit der das optimale Zusammenspiel von Muskeln und Nerven geschult und therapiert wird. Die Behandlungstechnik wird bei gestörten Bewegungsabläufen eingesetzt. Es werden neurophysiologische Kenntnisse genutzt, die den Einsatz und die Wirkung der Dehnungsrezeptoren in den Muskeln und Gelenkkapseln nutzen. Man arbeitet in Bewegungsdiagonalen mit drei Bewegungskomponenten.

PNF ist eine Behandlungsmethode, mit der das optimale Zusammenspiel von Muskeln und Nerven geschult und therapiert wird. Die Behandlungstechnik wird bei gestörten Bewegungsabläufen eingesetzt. Es werden neurophysiologische Kenntnisse genutzt, die den Einsatz und die Wirkung der Dehnungsrezeptoren in den Muskeln und Gelenkkapseln nutzen. Man arbeitet in Bewegungsdiagonalen mit drei Bewegungskomponenten.

Schlingentisch

Der Schlingentisch dient als therapeutisches Hilfsmittel, welches ermöglicht in Behandlungen das Eigengewicht des Patienten teilweise abzunehmen. Man unterscheidet verschiedene Formen der "Aufhängung" einzelner Körperregionen in Seilschlingen. Es kann gelenkschonend und entlastend behandelt werden.

Der Schlingentisch dient als therapeutisches Hilfsmittel, welches ermöglicht in Behandlungen das Eigengewicht des Patienten teilweise abzunehmen. Man unterscheidet verschiedene Formen der "Aufhängung" einzelner Körperregionen in Seilschlingen. Es kann gelenkschonend und entlastend behandelt werden.

Schroth Therapie (Skoliose Therapie)

Das Krankheitsbild Skoliose wird als eine teilstrukturelle Seitverschiebung der Wirbelsäule definiert. Betroffene Segmente sind seitlich verschoben und rotiert.Des Weiteren geht, je nach Maß der Wirbelsäulenverkrümmung, ein Längenverlust und eine Verformung des Rumpfes mit dem Krankheitsbildes Skoliose einher.In der Schroththerapie wrrd der Fokus auf die Progredienzvermeidung gelegt. Die Patienten sollen mit Hilfe des Therapeuten dreidimensionale Wirbelsäulenkorrekturen, Korrekturen der skoliotischen Körperhaltungen, sowie Selbstkompetenzen zur Alltagsbewältigung erlernen. durch die therapeutische Unterstützung, kann je nach Grad der Skoliose des Korsett an- bzw. abtrainiert werden. Auch die Nachbehandlung nach Wirbelsäulenoperationen steht mit im Fokus der Therapie.

Das Krankheitsbild Skoliose wird als eine teilstrukturelle Seitverschiebung der Wirbelsäule definiert. Betroffene Segmente sind seitlich verschoben und rotiert.Des Weiteren geht, je nach Maß der Wirbelsäulenverkrümmung, ein Längenverlust und eine Verformung des Rumpfes mit dem Krankheitsbildes Skoliose einher.In der Schroththerapie wrrd der Fokus auf die Progredienzvermeidung gelegt. Die Patienten sollen mit Hilfe des Therapeuten dreidimensionale Wirbelsäulenkorrekturen, Korrekturen der skoliotischen Körperhaltungen, sowie Selbstkompetenzen zur Alltagsbewältigung erlernen. durch die therapeutische Unterstützung, kann je nach Grad der Skoliose des Korsett an- bzw. abtrainiert werden. Auch die Nachbehandlung nach Wirbelsäulenoperationen steht mit im Fokus der Therapie.

Sportmassage

Die Sportmassage ist ein Teilbereich der Massage/Physiotherapie die extra für Sportler und deren muskuläre Probleme entwickelt wurde. Hierbei wird vor allem durch Knetungen und Schüttelungen eine Entspannung der tiefliegenden Muskelgruppen erreicht. Sie ist sehr nützlich bei starken Verspannungen und bei krampfartigen Verhärtungen.

Die Sportmassage ist ein Teilbereich der Massage/Physiotherapie die extra für Sportler und deren muskuläre Probleme entwickelt wurde. Hierbei wird vor allem durch Knetungen und Schüttelungen eine Entspannung der tiefliegenden Muskelgruppen erreicht. Sie ist sehr nützlich bei starken Verspannungen und bei krampfartigen Verhärtungen.

Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie ist eine Spezialisierung der Physiotherapie. Es werden Kenntnisse von Sport und Verletzungen oder Erkrankungen kombiniert. Es wird ein konkret auf den Sportler abgestimmtes Therapiekonzept entwickelt.

Die Sportphysiotherapie ist eine Spezialisierung der Physiotherapie. Es werden Kenntnisse von Sport und Verletzungen oder Erkrankungen kombiniert. Es wird ein konkret auf den Sportler abgestimmtes Therapiekonzept entwickelt.

Stangerbad

Das Stangerbad ist auch unter der Bezeichnung hydroelektrisches Vollbad bekannt. Bei dieser Form der Bädertherapie wird die Verbindung  von Wasser und Strom genutzt, um eine Heilung zu erzielen.

Das Stangerbad ist auch unter der Bezeichnung hydroelektrisches Vollbad bekannt. Bei dieser Form der Bädertherapie wird die Verbindung  von Wasser und Strom genutzt, um eine Heilung zu erzielen.

Taping

Taping bezeichnet nicht elastische funktionelle Verbände, die dem Schutz einer vorgeschädigten oder insuffizienten Struktur dienen und damit der Minimierung des Verletzungsrisikos ohne das Bewegungsmuster des Gelenkes wesentlich zu beeinflussen.Ein Funktioneller Verband schützt, stützt und entlastet selektiv. Er vermeidet extreme Bewegungen und erlaubt funktionelle Belastung.

Taping bezeichnet nicht elastische funktionelle Verbände, die dem Schutz einer vorgeschädigten oder insuffizienten Struktur dienen und damit der Minimierung des Verletzungsrisikos ohne das Bewegungsmuster des Gelenkes wesentlich zu beeinflussen.Ein Funktioneller Verband schützt, stützt und entlastet selektiv. Er vermeidet extreme Bewegungen und erlaubt funktionelle Belastung.

Therapie nach Brügger

Diese Therapieform wird angewandt bei Beschwerden, die auf eine Fehlbelastung von Wirbelsäule und Gelenken, aufgrund einer "krummen" bzw. schlechten Körperhaltung, zurückzuführen sind. Durch die Fehlhaltung werden Strukturen (Muskeln/Bänder/Gelenke) falsch beansprucht oder sind einer Überbeanspruchung ausgesetzt und können dadurch Schmerzen verursachen.Die Therapie beinhaltet die Korrektur der gesamten Statik, das Erlernen der aufrechten Körperhaltung während der Arbeit und des gesamten Alltags, sowie das Harmonisieren muskulärer Dysbalancen.

Diese Therapieform wird angewandt bei Beschwerden, die auf eine Fehlbelastung von Wirbelsäule und Gelenken, aufgrund einer "krummen" bzw. schlechten Körperhaltung, zurückzuführen sind. Durch die Fehlhaltung werden Strukturen (Muskeln/Bänder/Gelenke) falsch beansprucht oder sind einer Überbeanspruchung ausgesetzt und können dadurch Schmerzen verursachen.Die Therapie beinhaltet die Korrektur der gesamten Statik, das Erlernen der aufrechten Körperhaltung während der Arbeit und des gesamten Alltags, sowie das Harmonisieren muskulärer Dysbalancen.

Vojta für Kinder

Dieses neurologische Behandlungskonzept wurde von dem Ehepaar Vojta entwickelt. Bei der Beobachtung von Babys und Kleinkindern stellten sie einen Zusammenhang fest zwischen bestimmten Druckpunkten am Körper und daraus resultierenden Bewegungen. In der Therapie werden diese Druckpunkte genutzt um Bewegungen, die der Patient nicht selbstständig ausführen kann, anzubahnen. Durch den Druckreiz erhält das Gehirn eine zusätzliche Information, wodurch es in der Lage ist, einen vorher nicht vorhandenen Bewegungsimpuls zu setzen.
Das Ziel ist es, durch den wiederkehrenden Reiz eine Nervenschaltung herzustellen, wodurch Bewegungen wieder erreichbar oder sogar routiniert im Alltag durchgeführt werden können.

Dieses neurologische Behandlungskonzept wurde von dem Ehepaar Vojta entwickelt. Bei der Beobachtung von Babys und Kleinkindern stellten sie einen Zusammenhang fest zwischen bestimmten Druckpunkten am Körper und daraus resultierenden Bewegungen. In der Therapie werden diese Druckpunkte genutzt um Bewegungen, die der Patient nicht selbstständig ausführen kann, anzubahnen. Durch den Druckreiz erhält das Gehirn eine zusätzliche Information, wodurch es in der Lage ist, einen vorher nicht vorhandenen Bewegungsimpuls zu setzen.
Das Ziel ist es, durch den wiederkehrenden Reiz eine Nervenschaltung herzustellen, wodurch Bewegungen wieder erreichbar oder sogar routiniert im Alltag durchgeführt werden können.

© 2018 Bernhard Wagner